Dachnotentwässerung

Bildquelle: Sita Bauelemente GmbH

 

Mit Überschreiten der hydraulischen Leistungsfähigkeit der „eigentlichen“ Entwässerung aufgrund von Starkregenereignissen kommt es zu einem Rückstau und bei ungünstiger Dachausbildung (Flachdach mit Attika) zur Überflutung der Dachfläche. Darunter liegende Produktionsstätten sind durch einen möglichen Einsturz des Daches infolge der immensen Dachlasten gefährdet. Um Dachlasten zu begrenzen und Sammel-, Fall- oder Grundleitungen zu entlasten, sehen die aktuellen Normen Notentwässerungen vor.

Alle in diesem Zusammenhang zu erbringenden Ingenieurleistungen von der Grundlagenermittlung und der hydraulischen Berechnung über die Anlagenkonzeption bis zur Ausführungsplanung und Bauüberwachung werden durch unsere Fachingenieure erbracht.

 

Ingenieurbüro Henschel

In der Marpe 11
45525 Hattingen
 
Tel.: 02324 919 530
Fax: 02324 919 5329

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok